alle Gitarrenakkorde auf einen Blick

Gitarre stimmen

Stimmen der Gitarre

Der Anfänger kann vorerst folgendermaßen stimmen: Dem a1 der Stimmgabel muss der Ton auf dem 5. Bund der e1 Saite entsprechen. Die Töne auf dem 5. Bund der h-Saite, dem 4. Bund der g-Saite, dem 5. Bund der d-Saite, dem 5. Bund der A-Saite und dem 5. Bund der E-Saite werden mit der nächsthöheren Saite in Einklang gebracht.

Die Gitarre - ein oktavierendes Instrument

Auf ihr gespielte Töne klingen eine Oktave tiefer als notiert. Die Saiten der Gitarre heißen:

die Saiten der Gitarre

Die Zahlen in den Kreisen geben die Saitennumerierung an. Steht eine Zahl im Kreis bei einer Note, so ist der Ton auf der druch die Zahl angegebenen Saite aufzusuchen.

Die haltbarere Kunfstoffsaite hat den für e1-, h-, und g-Saite früher üblichen Darmbeuzg abgelöst. Bei d-, A- und E-Saiten ist Metalldraht über einen Kern aus Seidenfäden oder synthetischen Fasern gesponnen. Mit Stahlsaiten wird die Plektrumgitarre bezogen.

Das Stimmen der Leersaiten nach den Intervallen der Quarte und Terz setzt ein geschultes Ohr voraus.

Stimmen durch Flageottöne

Eine besonders zu empfehlende Art des Einstimmens ist später durch die Anwendung der Flageolettöne mäglich. Es müssen übereinstimmen die Flageolettöne auf dem:

  • 5. Bund der E-Saite und dem 7. Bund der A-Saite
  • 5. Bund der A-Saite und den 7. Bund der d-Saite
  • 5. Bund der d-Saite und dem 7. Bund der g-Saite
  • die leere h-Saite entspricht dem Flageoletton auf dem 7. Bund der E-Saite
  • die leere e1-Saite dem Flageoletton auf dem 5. Bund der E-Saite